Kindergottesdienst in Langenstraße

„Wer teilt gewinnt…!“ Ehrlich, stimmt das?

Viele kleine Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern folgten der Einladung zum Kindergottesdienst am Freitagnachmittag in der Pfarrkirche in Langenstraße. Das Teilen Freude macht und man etwas dazu gewinnt stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes.

Natürlich wurde auch deutlich, dass das Teilen und das Schenken zwei Seiten hat. Die eine Seite findet man vielleicht nicht so toll, weil man sich von etwas trennen muss. Die andere Seite bringt schöne Gefühle: Freude und Dankbarkeit. Es kommt ganz darauf an, warum ich etwas mit jemandem teile oder etwas verschenke. Wenn man mit jemandem teilt oder ihm etwas schenkt, von dem man weiß, dass er es braucht und sich sehr darüber freut, dann ist seine Freude auch meine Freude.
Und das teilen unter Geschwistern? Na ja, jüngere Geschwister können auch mal nervig sein, aber ohne sie würde in der Familie etwas fehlen. Mit wem kann man sonst so herrlich über den größten Blödsinn lachen und auch welchen machen?

Mit Hilfe der Geschichte vom Regenbogenfisch haben sich die Kinder dieses Thema erschlossen.

Der Regenbogenfisch ist mit seinem schillernden Schuppenkleid der allerschönste Fisch im Ozean. Da er aber auch eitel und stolz ist, wird er mit der Zeit immer einsamer. Da merkt er, dass man Freunde nicht durch Schönheit gewinnen kann. Er überwindet seinen Stolz und versucht, den anderen Fischen Freude zu bereiten. Er teilt seine Glitzerschuppen und findet immer mehr Freunde und Freude in seinem kleinen Fischleben.

Im Anschluss an der Gottesdienst waren die Familien noch zu einem Bastelstündchen in das nahegelegene Pfarrheim eingeladen. Dort wurden mit einfachen Mitteln die tollsten Fische kreiert. Natürlich durfte auch eine Glitzerschuppe nicht fehlen.

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen